Über diese Seite

Am 7.2.2012 protestierten am Flughafen Düsseldorf ca. 100 Menschen gegen eine von Frontex organisierte Sammelabschiebung nach Priština. Heute, genau eine Woche später, wird es am Düsseldorfer Flughafen erneut Proteste geben, da eine weitere Sammelabschiebung angesetzt ist. Über die Fluglinie, die sich an dem Leid der Menschen bereichert, soll dieser Blog informieren: AirBerlin.

AirBerlin arbeitet Hand in Hand zusammen mit Frontex und ist mitverantwortlich dafür, dass Familien auseinandergerissen werden, Menschen zwangsweise in eine ungewisse Zukunft geschickt werden. AirBerlin verdient daran, dass Menschen gewaltsam verschleppt werden, tut aber alles dafür dass diese Geschäfte nicht öffentlich werden. Dies werden wir nicht weiter hinnehmen. Dieser Blog soll ein erster Schritt sein die Geschäfte von AirBerlin in den Blick einer breiten Öffentlichkeit zu ziehen.

Inspiriert von den Protesten gegen die Sponsoren der Fußball-EM in der Ukraine und Polen hatten wir die Idee, diese Form des Protests auch im Fall AirBerlin anzuwenden. Daher rufen wir an dieser Stelle dazu auf die, Facebook-Seite von AirBerlin zu besuchen. Nutzt die Möglichkeit dort über Kommentare über die dunklen Geschäfte der Fluglinie zu informieren.

Es kann auch nicht schaden, dieses in stetiger Regelmäßigkeit zu wiederholen. Wir haben es bereits getestet und den ein oder anderen Kommentar geschrieben. Diese werden von AirBerlin umgehend gelöscht. Es scheint so, als wäre dem Unternehmen sein Treiben doch sehr unangenehm.

Die Idee für diesen Blog ist aufgrund der aktuellen Entwicklungen sehr spontan entstanden. Die jetzige Form soll als Startschuss verstanden werden und nicht als ein Endprodukt langwieriger Planungen. Wir freuen uns sehr auf eure Ideen und Beiträge und werden diese sehr gerne mit aufnehmen.